Neuer Sportlicher Leiter - Francis Pola

Der FC Remseck-Pattonville und der SV Pattonville stellen vor:

 

Neuer Sportlicher Leiter Fußball Francis Pola

 

Dominant, aktiv, mutig und offensiv variabel“ – so lautet die fußballerische Idee von Francis Pola, dem neuen Sportlichen Leiter des FCR-P und des SVP. Ab Juli dieses Jahres wird er in Teamarbeit mit den Vereinen ein sportliches Konzept erarbeiten, das im Laufe der Zeit von den Bambini bis zu den Aktiven wirksam werden soll. Dabei geht es nicht nur um den reinen Sport, auch das Auftreten neben dem Platz, das alters- und geschlechtsspezifische Training und die Rolle der Eltern gehören zu den Arbeitsfeldern.

 

Francis Pola, gebürtiger Kameruner, aber nach eigenen Angaben „ein Cannstatter Junge“, besitzt nicht nur viel Begeisterungsfähigkeit und eine sehr offene Art, sondern auch die A-Lizenz des DFB und hat mehrere Stationen auf gehobenem bis Profi-Niveau hinter sich. Diese große Erfahrung will er jetzt erstmals in ein eigenes Konzept einbringen und mit beiden Vereinen zusammen etwas Neues aufbauen. Der FC Remseck-Pattonville und der SV Pattonville freuen sich auf eine spannende Zusammenarbeit!

 

Aktuell trainiert Francis Pola erfolgreich die U17 des  SGV Freiberg. Er ist momentan, zusammen mit den Stuttgarter Kickers, Tabellenführer in der Verbandsstaffel und steht im Finale des ADAC Verbandspokals gegen den VFB Stuttgart (Bundesliga).

 

Foto von links:

Martin Bächler (1. Vorsitzender FCR-P), Michael Uhse (1. Vorsitzender SVP), Clemens Pisch (Jugendleiter SVP), Francis Pola, Matthias Gabler (stv. Vorsitzender und Jugendleiter FCR-P)

 

Damenfußball beim FC Remseck-Pattonville

Mit Power in die neue Saison!

 

Der FC Remseck-Pattonville ist ein junger Verein, der sich sportlich sehr gut entwickelt hat. Damen- und Mädchenfußball genießen bei uns einen hohen Stellenwert. Die Hälfte unserer Teams ist weiblich! Zur Verstärkung unserer Damen Eins (Bezirksliga) suchen wir noch Spielerinnen ab Jahrgang 2001. Wir bieten qualifiziertes Training in unseren Remsecker Sportstätten und viel Spaß im Wettkampfsport. Die Vorbereitung beginnt bald – seid ihr dabei?

 

Dann meldet euch bis spätestens 20.06.2017 bei matthias.gabler@fc-remseck.de.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Text: Martin Bächler

Mädels: Wir brauchen Verstärkung – Spielspaß garantiert

beim FC Remseck-Pattonville gibt es die Möglichkeit auch als Mädchen Fußball zu spielen. Ab dem Alter von 8-10 Jahren geht es bei uns los mit den E-Juniorinnen.

 

Falls du schon älter bist auch kein Problem, bei uns können alle Mädels Fußball ausprobieren, egal ob bei den D-Juniorinnen mit 11/12 Jahren oder bei den C-Juniorinnen mit 13/14 Jahren oder noch später.

 

 

Wir freuen uns über jede Spielerin, die Fußball ausprobieren möchte und suchen in allen Altersgruppen Verstärkungen für die nächste Saison.

 

 

Ein Schnuppertraining ist jederzeit möglich, auch jetzt in der laufenden Saison. Keine Angst, wir wissen, dass es nicht einfach ist als "Neue" in einem bestehenden Team anzufangen, deshalb reinschnuppern ist bei uns sehr erwünscht und kostet nix.

 


Du darfst auch ohne Fußballschuhe mit normalen Sportschuhen reinschnuppern und deine Freundinnen oder Eltern zum Training mitbringen. …

 

Einfach einen Schnuppertermin ausmachen.

 

Die Kontaktdaten, Trainingszeiten und Orte stehen auf unserer Website http://www.fc-remseck.de dort gibt es noch weitere Infos zum Verein und auch ein paar Impressionen zu sehen.

 

Für die 8-12-jährigen findet das Training:

Montags von 17.30 – 19.00 Uhr in Neckarrems am Sportplatz am Hummelberg 2 und
mittwochs von 17.30 – 19.00 Uhr in Pattonville am Sportplatz John.-F.-Kennedy Allee 8 statt, um allen Mädchen der Region Remseck mindestens einmal in der Woche eine ortsnahe Trainingsmöglichkeit zu geben.

 

 

Bericht: Dominik Streicher

Glückwunsch an unsere Olympiasiegerin!

Leonie Maier, die mit dem Damenfußball-Nationalteam bei der Olympiade in Rio Gold gewann,

war am Montag, 19.09.2016, Gast der Stadt Remseck.

Natürlich waren einige unserer Spielerinnen beim Empfang dabei, ebenso Trainer und Funktionäre des FCR-P und des SV Pattonville.

Autogramme und jede Menge Selfies gab’s auch von Leonie, die bis 2009 in Aldingen und bei der JSG unter lauter Jungs Fußball spielte und mittlerweile beim FC Bayern München angekommen ist.

Zielsicher zum Sportpark in Pattonville

Wem es noch nicht aufgefallen ist:
Neuerdings weist ein Schild den Weg in den Sportpark Pattonville.
Auf Initiative des SV Pattonville gibt es diese Orientierungshilfe für alle Sportbegeisterte und Besucher und - nicht ganz unwichtig - auch für den Rettungsdienst im Fall verletzter Sportler.


Der FC Remseck-Pattonville, der den Sportpark als eine seiner Spiel- und Trainingsstätten nutzt, schloss sich der Idee an.Wir sagen vielen Dank an Michael Uhse!

Brauerei und Premiumpartner laden zur Besichtigung ein

Brauerei und Premiumpartner laden zur Besichtigung ein

Samstag, 6. Februar 2016


Der neue Brauereipartner des SV Pattonville und des FC Remseck-Pattonville, die Brauerei Ott ('Schussenrieder') aus Bad Schussenried und unser Premium-Getränkepartner, die Firma Getränkeservice Kadenbach & Groß aus Remseck-Aldingen, luden zur fröhlichen Besichtigung des Bierkrug-Museums und der Brauerei ein.

 

Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiter, aktive Spieler und unsere AH, die Attraktiven Herren, nahmen die Einladung dankend an und so ging es am Samstagmorgen mit dem Bus, über die Schwäbische Alb, nach Bad Schussenried in Oberschwaben. Bestens in Sachen flüssiger Verpflegung vom mitgereisten Jens Kadenbach versorgt. Fröhlich und gut gelaunt, bei schönstem Wetter, trafen wir gegen Mittag in Bad Schussenried ein.

 

Zunächst stand die Besichtigung des Brauerei eigenen Bierkrug Museums auf der Tagesordnung. Ein launig aufgelegter Museumsführer erläuterte uns 500 Jahre Geschichte der Bierkrüge und wusste zu fast jedem Exponat eine tolle Geschichte. Gebannt verfolgten alle die Ausführungen, besonders als der Führer einzelne Bierkrüge zeigte, die mehrere Zehntausend Euro wert sind.

Nach einer Stunde wechselten wir zur Besichtigung in die gegenüberliegende Brauerei. In einem modernen Sudhaus mit neuesten Edelstahlbottichen, wurden wir in die Herstellung der Biersorten eingeführt, durften sogar Hopfen und Gerste in die Hand nehmen.

 

Im Brauereikeller sahen wir, wie Hefe angesetzt wird und Bier in riesigen Tanks gelagert wird, bis zur Reife. Den Abschluss der Führung bildeten die Flaschenreinigung und die Abfüllanlagen. Alles in allem waren das zwei interessante Stunden über das Volksgetränk Nummer Eins.

 

Anschließend nahmen wir in der Museumsgaststätte Platz und wurden mit ausreichend Bier und einem leckeren Essen, gesponsert von Herrn Kadenbach von Getränke Kadenbach & Groß und dem Brauereivertreter von Schussenrieder, versorgt. Da an diesem Nachmittag auch der VfB Stuttgart grandios bei der Eintracht Frankfurt mit 4:2 gewann, war die Stimmung ausgelassen und fröhlich.

Am frühen Abend wurden wir dann von unserem Busfahrer wieder sicher nach Hause gefahren. Unterwegs war die Stimmung hoch und alle waren sich einig, dass dies ein wirklich toller Ausflug war. Danke sagen wir an Jens Kadenbach und die Brauerei Ott dafür.

 

 

Mitglieder beider Vereine vor dem Bierkrug Museum in Bad Schussenried

Dr. med. Simeon Geronikolakis

Wir freuen uns sehr euch mitteilen zu können, dass wir für die kommende Saison Dr. med. Simeon Geronikolakis als Vereinsarzt gewinnen konnten!


Dr. Geronikolakis ist seit einigen Jahren DFB-Arzt (u.a. Nationalmannschaftsarzt der U15-Nationalmannschaft) und Verbandsarzt des württembergischen Fußballverbandes, wo er auch in der Lizenztrainerausbildung als Referent tätig ist. Seit ca. 10 Jahren betreut er bereits Spitzensportler und verschiedene Vereine, er war u.a. Mannschaftsarzt beim VfB Stuttgart, betreuender Arzt des Olympiastützpunktes Stuttgart, Nationalmannschaftsarzt der rhythmischen
Sportgymnastik und leitender Arzt des Nationalmannschaftszentrums. Auch übernahm er bereits die medizinische Betreuung von vielen nationalen und internationalen Sportereignissen (u.a. Handball-WM, Turn-WM, jährlich
Turn-Weltcups, Judo-WM, Wasserball-EM, UEFA Regions' Cups als Mannschaftsarzt der deutschen Amateurnationalmannschaft seit 2010, Turn-Bundesliga, Turn-Deutschland-Cup, 6-Tage-Rennen, Weltcup der
rhythmischen Sportgymnastik).